Den Unterricht gestalten wir lebendig und abwechslungsreich. Er ist klar strukturiert und wechselt themenbezogen zwischen Theorie und Praxis und gibt Zeit und Raum für spielerische und experimentelle Lernerfahrung. Neben den Shiatsu spezifischen Themen legen wir großen Wert auf das Erarbeiten der eigenen Sensibilität, der energetischen Wahrnehmungsfähigkeit und dem achtsamen, respektvollen Umgang mit den KlientInnen. Stille, entspannende und meditative Phasen helfen, das Gelernte zu vertiefen und zu integrieren.

Die Ausbildung besteht aus drei Abschnitten

I Traditionelles Meridiansystem :: Stufe 1 – 3
II Meridiansystem nach Masunaga :: Stufe 4 – 5 
III Shiatsu in der professionellen Praxis :: Stufe 6 – 7

und Weiteren Lehrveranstaltungen zu Medizinischem Grundwissen, dem Grundwissen der TCM (Traditionelle Chinesische Medizin), dem Psychologischen Grundwissen und Übung / Praxis. Dazu kommen Tutorien, Shiatsu Selbsterfahrung und Spezialseminare.

Die SchülerInnen üben auch eigenständig im Selbststudium, dokumentieren Sitzungen und erarbeiten Fallbeschreibungen und -studien.

ESI Diplomierte genießen international hohe Anerkennung.